Sporttag des kantonalen Bäuerinnen- und Landfrauenverbandes

Am 18. Januar machten sich 44 Landfrauen frühmorgens auf den Weg und IHR ZIEL war: SAVOGNIN.

Bei Kaiserwetter genossen wir den Tag und die Gesellschaft von Gleichgesinnten zuerst bei Kaffee und Gipfel. Anschliessend begaben sich ein Teil der Frauen auf die traumhaften Pisten. Diese hatten sie fast für sich allein.

Die Wandergruppe machte zuerst eine Gondel- uns Sesselbahnfahrt bis ganz nach oben. Von Piz Martegnas konnte das wunderschöne Bergpanorama bestaunt werden. Anschliessend wanderten wir ein Stück Richtung Radons, bevor wir uns für das gemeinsame Mittagessen im Bergrestaurant Tigignias trafen.

Von dort haben einige den Wanderweg unter die Füsse genommen bis nach Savognin. Am Schluss trafen wir uns noch beim gemütlichen Zusammensein bei Tee und Kaffee.

Es ist immer wieder schön, die bekannten Gesichter zu sehen und jedes Mal lernt man neue Landfrauen aus anderen Gegenden kennen. Dazu ein weiteres Skigebiet, das man sonst vielleicht nie besucht hätte.

Seit ich angefangen habe mitzugehen, war ich in Splügen, am Heinzenberg und Hochwang, in Grüsch und in Brigels. Ausserdem war da noch ein wunderschöner Tag im Engadin auf Schlitt- und Wanderschuhen.

Ich kann Euch nur empfehlen, diese Tage zu nutzen!

Vielen Dank den Surseser Landfrauen und vor allem Cornelia Wasescha für die Organisation dieses Sporttages! Wir sind gespannt, wo wir uns im nächsten Winter treffen…

Esther Schnider